Nebenwirkung Suizid

WARNUNG: Diese Seite ruft nicht zum Suizid auf oder verleitet in irgendeiner Weise zu Suizid oder suizidähnlichen Handlungen.

Wir bitten jeden, der psychische Probleme in irgendeiner Form hat, sich an einen Facharzt zu wenden.

Der Werther-Effekt (siehe Wikipedia) ist bekannt, allerdings möchten wir die Geschichte auch so schreiben wie sie erlebt wurde.

TRIGGER-Gefahr! schreiben wir zur Sicherheit auch noch dazu, damit dafür sensibilisierte Menschen vorgewarnt sind.

 

▼ Scroll / Slide Down to Enter! ▼

DIE GESCHICHTE

Auf einer Indienreise infiziert Wolf sich mit Malaria. Die Behandlung erfolgt mit dem Medikament Lariam® (Mefloquin) des Pharmaherstellers ROCHE. Wolf kehrt nach Deutschland zurück, bekommt kurze Zeit später wieder Malaria und eine erneute Behandlung mit Lariam®.
6 Tabletten innerhalb von 24 Stunden die sein Leben für immer verändern sollten.
Was folgt, ist die Geschichte einer Reise durch die Welt der Psychosen. Durch die Nebenwirkungen von Lariam® entwickelt Wolf sich zu einem "Suizid-Zombie", der fortan nur noch von einem Gedanken beherrscht wird:
"Ich MUSS mich umbringen!"
Seine "Suizid-Reisen" führen Wolf quer durch Südostasien auf die Insel Bali, später nach Kambodscha und enden schliesslich unerwartet in Thailand. Die Erlebnisse und Begegnungen auf diesen Reisen sind aussergewöhnlich und führen den Leser in eine Welt, die jenseits von normalen Reiseabenteuern liegt.
Es ist die Geschichte eines Menschen, der um sein Überleben kämpft, der Liebe zu seiner kleinen Tochter, die ihm über Jahre hilft sich nicht das Leben zu nehmen und am Ende die Erkenntnis, alles im Leben verloren zu haben und eine endgültige Entscheidung treffen zu müssen.
Die Geschichte wirft viele Fragen zur Arzneimittelsicherheit und zum Pharmalobbyismus auf. Tödliche Nebenwirkungen von Medikamenten, die dem Hersteller und der deutschen Arzneimittelaufsichtsbehörde BfArM bekannt sind, aber über Jahre verschwiegen werden. Seit der Zulassung von Lariam® gab es immer wieder Berichte über die Suizidgefahr. Der Hersteller ROCHE bestritt allerdings -bis vor kurzem- immer einen Zusammenhang zwischen Suiziden und der Einnahme von Lariam® (Mefloquin).
Mehr dazu unter: "Das Projekt".

DER AUTOR

Wolf S. Punk ist das Autoren - Pseudonym des Buch-Projektes DIE ZOMBIE PILLE -Nebenwirkung: Suizid®-.
"wolfspunk" ist ein Web-Nickname unter dem die Aufzeichnungen von Wolf und später auch das Manuskript des Buches entstanden ist.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Wolf erzählt. An dem Projekt sind aber auch Personen und Organisationen beteiligt, die Wolf zum Teil persönlich gekannt und ein Interesse an der Veröffentlichung seiner Geschichte haben.

DAS PROJEKT

Das Projekt DIE ZOMBIE PILLE -Nebenwirkung: Suizid®- soll neben der Geschichte von Wolf auch weitere Infos über die Umsetzung von Richtlinien zur Arzneimittelsicherheit bieten. Bei Recherchen zum Antimalariamittel Lariam® (Mefloquin) sind uns dabei viele Ungereimtheiten und Unstimmigkeiten seit der Zulassung aufgefallen. Diese "Unstimmigkeiten" betreffen sowohl den Pharmahersteller ROCHE, als auch die zuständigen Aufsichtsbehörden (u.a. BfArM). Mehr dazu auch hier: PSUR-WS Verfahren DE/H/PSUR/0022/001
(Mittlerweile gibt es mehr als 2GB an Daten aus verschiedenen Quellen und Datenbanken, die derzeit gesichtet und demnächst veröffentlicht werden. Darunter auch Informationen die der Öffentlichkeit in dieser Form noch nicht bekannt gemacht wurden.)
Zusätzlich wird an der Umsetzung einer neuen Form des eBooks gearbeitet. Dazu sollen Medien interaktiv über die Webseite eingebunden werden. Die Umsetzung erfolgt auf verschiedenen Plattformen.

Mehr Infos zur Geschichte auch hier: Infoseite

Die Webseite wird in Kürze erweitert und ausgebaut. Dazu dann auch mehr Infos über "die Macher" des Projekts.

STOP Suizid®

Gegen Korruption, Pharmalobbyismus, Arzneimittel mit tödlichen Nebenwirkungen, Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz und Missachtung von Richtlinien und Vorschriften.

INTERN

BfArM: PSUR-WS Verfahren DE/H/PSUR/0022/001

Infoseite: Info

Impressum: Impressum

CREDITS

BIG THX an folgende Organisationen und Personen für die Unterstützung:
Wikileaks (Info/Dokumente "Lariam/US Army")
Anonymous (Support OP "Bitter Pills")
hax0r, phr3k, g0dfather (FTP/DB Hackz+Scripting "Just 4 fun...not for profit")
ROCHE Pharma ("Vulneribility")
BfArM Herr/Frau ... ("Intranet Axx")

STOP Suizid Pille

www.nebenwirkung-suizid.de

Wolf S. Punk auf Google+

 

© 1998-2015 by wolfspunk